Mundstück für Wienerhorn

Fragen und Antworten zu Übungsmaterial, Literatur und Aufführungspraxis,..
Diskussionen rund ums Horn,...
...

Moderatoren: Günther, sysadmins

Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon tp77 » So 12. Nov 2023, 16:34

Hallo! Spiele seit vielen vielen Jahren Doppelhorn mit einem Tilz B5 Mundstück, dass mir gut passt! Nachdem ich auch ein Wienerhorn (Yamaha) zuhause habe, spiele ich auch damit gelegentlich! Hab da auch mal wienerhorn-Mundstücke probiert! Will aber meinen Ansatz vom Tilz-Mundstück nicht verändern! Was sagt ihr dazu? Mit Tilz Wienerhorn spielen?? Danke für Imfos
tp77
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 11:06

Re: Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon a.r.cor » Mo 13. Nov 2023, 09:45

Hallo tp77,

würde unbedingt beim Wienerhorn ein Wienerhorn-Mundstück verwenden; der Widerstand, das Blasgefühl u.a. sind sowieso deutlich anders als beim Doppelhorn. Ein Mundstück-Wechsel verbessert hier die Klang- und Spieleigenschaften.

Denkbar wäre vielleicht, ein Wienerhorn-Mundstück zu wählen mit ähnlichem Rand (wie beim B5) - dies könnte den Wechsel vereinfachen.

Ebenso könnte man das Wienerhorn-Mundstück (wenn es beispielsweise nur eine 4,5 mm-Bohrung, nicht 5,0 mm besitzt) problemlos auf dem Doppelhorn verwenden.

Viele Grüße
Achim
a.r.cor
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 12:00

Re: Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon tp77 » Mo 13. Nov 2023, 14:13

Danke für die Info!
Ich habe einen wechsel schon mal versucht, mich aber dabei nicht wohl gefühlt!
Möchte auch meine jetzige „gute Verbindung“ zum Mundstück nicht aufgeben!
Außerdem spiele ich mehr auf dem doppelhorn! Deshalb die frage ob man den Rand vom Tilz-Mundstück für ein Wienerhorn-Mundstück anpassen kann??
tp77
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 11:06

Re: Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon a.r.cor » Mi 15. Nov 2023, 18:37

Hallo tp77,

wenn "die Lösung" ein Wienerhorn-Mundstück wäre mit dem Rand des B5, wird Tilz bestimmt diesen Sonderwunsch gegen einen kleinen Aufpreis erfüllen können.
Dennoch ist durch die andere Form innen und die (größere) Bohrung das Spielgefühl nicht identisch. Aber das sind die beiden Hörner (Doppelhorn versus Wienerhorn) ja auch nicht.

Viele Grüße
Achim
a.r.cor
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 12:00

Re: Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon Sebastian » Fr 17. Nov 2023, 12:54

Ich würde dir zu einem Windhager Mundstück mit Tilz Rand empfehlen, von der Größe und dem Spielgefühl käme meines Erachtens am ehesten ein W/D7-Mundstück mit T7 Rand in Frage (entspricht Tilz-Rand mit Innendurchmesser 18mm).
Auf den Klang des Wienerhorns würde es sich definitiv postiv auswirken
Sebastian
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 4. Sep 2010, 17:12

Re: Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon Beate_Pokorny » Sa 18. Nov 2023, 17:10

Hallo tp77,

ich habe lange auf Tilz Mundstücken geblasen und durfte Bruno Tilz auch noch persönlich kennenlernen. Er war ein außerordentlich sachkundiger und sehr sympatischer Handwerker, der für fast jeden Blechbläser das ideale Mundstück gefunden hat. Irgendwann bin ich dann bei Engelbert Schmid gelandet. Seine Mundstücke 2.0 und 3.0 blase ich auf dem Wienerhorn. Sollte ich nach dem Doppel- oder Trippelhorn greifen (äußerst selten), verwende ich das 15.5. Damit bin ich sehr zufrieden. Preis pro Mundstück beträgt derzeit € 70,-

Siehe auch http://www.engelbert-schmid-horns.com/index.php/mundstuecke

Bussi, BEATE :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Beate_Pokorny
 
Beiträge: 336
Registriert: Do 15. Jan 2009, 00:38

Re: Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon ac_corno » Sa 25. Nov 2023, 13:45

Ich denke, dass in diesem Fall auch ein Marcinkiewicz-Mundstück intessant sein könnte:
https://www.marcinkiewicz.com/mouthpiec ... n/standard

Ich spiele (bislang) kein Wienerhorn, sondern nur Doppelhorn, und fühle mich darauf mit einem Marcinkiewicz No. 3 wohl.
Wenn einem die große Bohrung (5.4 mm) dieses Mundstücks zunächst nicht geheuer ist, könnte man z.B. auch mit No. 7 oder 9 (5.11mm / 4.98mm) starten.
Bzgl. der Verwendung von Marcinkiewicz-Mundstücken mit einem Wienerhorn kann ich leider keine Erfahrungswerte beisteuern.
ac_corno
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 16:22

Re: Mundstück für Wienerhorn

Beitragvon klangwelt » Mo 11. Dez 2023, 17:50

a.r.cor hat geschrieben:wenn "die Lösung" ein Wienerhorn-Mundstück wäre mit dem Rand des B5, wird Tilz bestimmt diesen Sonderwunsch gegen einen kleinen Aufpreis erfüllen können


Ja, das ist möglich. Der Rand des B5 passt auf das Wienerhorn-Mundstück WM3 ("Wiener Modell") von Tilz. Ich habe mir genau so ein Mundstück als Sonderanfertigung nach Beratung von Bruno Tilz vor 10 Jahren herstellen lassen und bin damit bis heute sehr zufrieden. Das Wienerhorn-Mundstück von Tilz verwende ich seitdem auch auf dem Doppelhorn. Wiener Horn mit dem B5 zu blasen würde ich nicht empfehlen.
klangwelt
 
Beiträge: 378
Registriert: Do 27. Jan 2011, 14:46


Zurück zu WIENERHORN FORUM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 40 Gäste

cron